Pixlr & Photopea: Bildbearbeitung im Browser

Wenn du gerne Fotos bearbeitest, aber kein Geld für Photoshop ausgeben willst, hast du vielleicht schon von Pixlr und Photopea gehört. Das sind zwei kostenlose Online-Tools, die viele Funktionen von Photoshop bieten. Aber welches ist besser? In diesem Review vergleiche ich Pixlr und Photopea anhand von drei Kriterien: Benutzeroberfläche, Leistung und Funktionen.

Benutzeroberfläche: Pixlr hat eine moderne und minimalistische Benutzeroberfläche, die sich an Photoshop anlehnt. Du kannst zwischen zwei Modi wählen: Pixlr X für einfache Bearbeitungen und Pixlr E für fortgeschrittene Bearbeitungen. Photopea hingegen sieht fast genauso aus wie Photoshop, mit vielen Werkzeugen und Menüs. Das kann für Anfänger etwas überwältigend sein, aber für erfahrene Nutzer vertraut und praktisch.

Leistung: Beide Tools laufen im Browser, was bedeutet, dass sie von deiner Internetverbindung und deinem Gerät abhängen. Pixlr ist etwas schneller und stabiler als Photopea, vor allem bei großen Dateien oder vielen Ebenen. Photopea kann manchmal etwas ruckeln oder abstürzen, wenn du zu viel auf einmal machst. Beide Tools unterstützen aber viele Dateiformate, wie JPG, PNG, PSD, SVG und mehr.

Funktionen: Pixlr und Photopea haben viele Funktionen gemeinsam, wie z.B. Auswahlwerkzeuge, Pinsel, Filter, Ebenenstile, Textwerkzeuge und mehr. Photopea hat aber einen Vorteil: Es unterstützt auch Vektorgrafiken, was bedeutet, dass du Logos oder Illustrationen erstellen und bearbeiten kannst, ohne die Qualität zu verlieren. Pixlr bietet diese Funktion nicht an.

Fazit: Pixlr und Photopea sind beide tolle kostenlose Alternativen zu Photoshop, die du online nutzen kannst. Je nach deinem Geschmack und deinem Bedarf kannst du das eine oder das andere bevorzugen. Wenn du eine einfache und schnelle Bearbeitung suchst, ist Pixlr eine gute Wahl. Wenn du aber mehr Funktionen und Flexibilität brauchst, ist Photopea besser geeignet.

Versuche es doch selbst. Beide Programme sind kostenlos (mit Werbung)

Photopea Webseite
Pixlr Webseite

Review: ChatGPT vs Bing KI

ChatGPT und Bing KI sind zwei künstliche Intelligenzen, die mit Menschen in natürlicher Sprache kommunizieren können. Sie haben unterschiedliche Ziele, Fähigkeiten und Einschränkungen, die ich in diesem Review vergleichen werde.

Dieses Bild wurde von DALL-E generiert

ChatGPT

ChatGPT ist eine KI, die auf dem GPT-3-Modell basiert und von Microsoft Research entwickelt wurde. Sie kann verschiedene Arten von Texten generieren, wie z.B. Geschichten, Gedichte, Witze, Tweets usw. Sie kann auch Fragen beantworten und auf Chat-Nachrichten reagieren. Sie ist sehr kreativ und unterhaltsam, aber manchmal auch ungenau oder unpassend.

Bing KI

Bing KI ist eine KI, die von Microsoft Bing Search bereitgestellt wird. Sie kann Web-Suchen durchführen, wenn der Benutzer Informationen sucht (explizit oder implizit), unabhängig von ihrem internen Wissen oder ihrer Information. Sie kann auch Inhalte wie Gedichte, Geschichten, Code usw. generieren, aber sie stützt sich auf objektive Fakten oder Phrasen wie „in diesem Kontext könnte ein Mensch sagen …“, „manche Menschen denken …“, usw. Sie ist sehr informativ und logisch, aber manchmal auch langweilig oder einschränkend.

Fazit

Meiner Meinung nach sind beide KIs beeindruckend und nützlich für verschiedene Zwecke. ChatGPT ist besser für kreative und unterhaltsame Aufgaben geeignet, während Bing KI besser für informative und praktische Aufgaben geeignet ist. Ich würde ChatGPT verwenden, wenn ich mich inspirieren oder amüsieren lassen möchte, und Bing KI verwenden, wenn ich etwas lernen oder erledigen möchte.

Spoiler
Dieser Beitrag wurde von der Bing KI geschrieben. Das Bild kommt von DALL-E. 🤖😁

Steam bald unter Windows 7/8 nicht mehr verwendbar

Vor ungefähr einem Monat hat Steam angekündigt (Archiv), dass sie Windows 7 und Windows 8.x nur noch bis Ende 2023 unterstützen werden.

So etwas ist nicht unüblich, denn diese Betriebssysteme werden nicht einmal mehr von Microsoft unterstützt. Außerdem hat vor einigen Jahren (Archiv) Steam auch die Unterstützung für Windows 7/Vista aufgegeben.

Steam Hardwareumfrage vom März 2023

Steam führt monatlich eine Hard- & Softwareumfrage durch, wodurch diese netten Statistiken entstehen, die einem zeigen, dass gerade mal 1,11% (0,05% 32Bit, 1,06% 64Bit) Windows 7 und 0,20% Windows 8 verwenden.

Windows 10 ist derzeit mit 73,95% das meistverwendete Windows-Betriebssystem.
Windows 11 folgt dahinter mit 22,41% und verliert sogar an User.

„Final Space“ bekommt einen finalen Abschluss

Vor wenigen Stunden hat Olan Rogers, der Erfinder von „Final Space„, auf YouTube angekündigt, dass es einen finalen Abschluss zu „Final Space“ geben wird, und zwar in einer grafischen Romanform.

Obwohl Final Space seine Erfindung ist, gehören die Rechte Warner Brothers und die binden Olan Rogers viele Hürden auf. So ist es Olan nicht erlaubt eine Crowdfunding-Kampagne zu starten, er kann den Grafikroman zB auch nicht über Amazon, oder sonst irgendeinen Drittanbieter verkaufen, sondern nur auf einer Webseite, die er besitzt.

Über die Dauer der Fertigstellung kann er nur Vermutungen anstellen, er vermutet, dass es wohl mindestens ein Jahr dauern wird.

Trotz dieser Hürden ist Olan Rogers sehr glücklich darüber und bedankt sich bei Warner Brothers, dass sie ihm erlauben, die Story zu beenden und bei seinen Fans, die ihn „unter Druck“ gesetzt haben, es noch einmal bei Warner Bros. zu versuchen.

Wir werden sehen, „wie es alles endet … in einem finalen Kapitel“.

YouTube player

Five Nights at Freddy’s Verfilmung kommt noch dieses Jahr!

Wie vor ein paar Tagen von Blumhouse angekündigt wurde, wird die Verfilmung von Five Nights at Freddy’s am 27. Oktober 2023 in den Kinos veröffentlicht. Ob das gleichzeitig auch das Datum für internationale Kinos (zB deutschsprachige Kinos) ist, ist nicht bekannt. Könnte sich aber ein wenig unterscheiden. – Es ist auch (noch) nicht bekannt, wann es auf Streamingplattformen verfügbar sein wird.

„The Outlast Trials“ kommt im Mai 2023

Inzwischen wurde ein Datum für die Veröffentlichung von „The Outlast Trials“ bekannt gegeben.

Nämlich am 18. Mai 2023 soll es endlich so weit sein.
Es scheint jedoch zuerst einmal in die „Early Access“ Stufe gehen, demnach wird es also noch nicht die finale Version des Spiels sein.

Der neue Trailer ist … seltsam, denn er zeigt nichts aus dem Spiel, sondern eher von hinter den Kulissen.

YouTube player

Preis gibt es aktuell noch keinen.

Alan Wake 2 erscheint 2023

Die lang-ersehnte Fortsetzung zu Alan Wake erscheint irgendwann im Laufe des Jahres 2023.

Die eher schlechte Nachricht ist, dass das Spiel exklusiv im Epic Store sein wird. Erfahrungsgemäß ist es jedoch so, dass Exklusivverträge nach 6-12 Monaten auslaufen und das Spiel dann theoretisch auch auf Steam landen könnte.

Das Spiel hat eine PEGI-18 Bewertung und kann im Epic Store bereits auf die Wunschliste gesetzt werden.

YouTube player
Ankündigungstrailer, Game Awards 2021, englisch

Bookmark-Synchronisierung mit Floccus (Browsererweiterung)

Wenn man mehrere Browser verwendet – aus welchen Gründen auch immer – dann ist es recht mühselig mit den Favoriten bzw. den Bookmarks.

Man müsste diese regelmäßig selbst exportieren und im anderen Browser wieder importieren. Verwenden überhaupt alle Browser dieselbe Struktur? Wohl kaum.

Das Gute ist, dass es Browsererweiterungen gibt, die so ein Problem lösen. Floccus ist so eine Browsererweiterung.

Floccus funktioniert unter anderem mit Chrome, Opera, Firefox und Brave. Die Favoriten können mit Google Drive, Nextcloud, oder irgendeinem anderen WebDAV synchronisiert werden.

Steam Sales und Steam Awards 2022

Mit den Herbst Steam Sales starten auch die Nominierungen für die Steam Awards.
Die Sales enden am 29. November, die Awards hingegen dauern noch etwas länger.

Wie jedes Jahr kann man aktuelle Spielen für eine Auszeichnung in bestimmten Kategorien vorschlagen.

Bis 3. Jänner 2023 hat man Zeit, denn dann werden die Gewinner veröffentlicht.
Also gleich mal jetzt Abstimmen!

Spielbericht: It Takes Two

It Takes Two“ wurde von „Hazelight Studios“ entwickelt und von „Electronic Arts“ veröffentlicht.
Es handelt sich um ein KOOP-Spiel, man kann es nur zu zweit spielen. Das Gute ist, dass nur einer das Spiel kaufen muss (der Host), der Zweite (der Eingeladene) benötigt nur den Freunde-Pass, den es kostenlos gibt.

Story:

May und Cody sind die Eltern der kleinen Rosie und sind sehr streitsüchtig.
Sie stehen kurz davor sich scheiden zu lassen, da sie einfach nicht mehr zusammenpassen.
Rosie ist nicht besonders glücklich darüber und glaubt außerdem, dass es ihre Schuld ist.
Ihre Tränen verwandeln ihre Eltern in Puppen.

Gameplay:

Es handelt sich um ein KOOP-Spiel. Das Spiel ist ein Splitscreen. Man sieht also die gesamte Zeit, was der Spielpartner sieht und auch umgekehrt. Sehr hilfreich in manchen Fällen.
In dem Spiel muss man zusammen Rätsel lösen und das geht nur zusammen, alleine kommt man nicht weit voran.- Nichts in diesem Spiel passiert mehrfach. Jedes Level ist etwas Neues.

Sound:

Der Sound und die Musik passen zu der jeweiligen Situation. An schnelleren Stellen des Spiels wird auch die Musik intensiver.

Grafik:

Das Spiel verwendet die Unreal Engine 4 und ist eher Comic mäßig. Sieht aber dennoch äußerst realistisch aus.

Fazit:

Das Spiel ist empfehlenswert, hat eine wirklich nette Story, die einem ans Herz geht. Und Dank Freundespass muss das Spiel nur einer besitzen.

YouTube player