Twitch und der „Purple Screen of Death“

englische Variante des "Purple Screen of Death"

Ihr kennt dieses Bild sicherlich schon.
Zumindest wenn ihr Twitch Streams auf anderen Webseiten (außer Twitch.tv) schaut.
Oder vielleicht habt ihr diesen Bildschirm in einem Spiel gesehen?

Die Rede ist vom „Purple Screen of Death“, den darf man allerdings nicht mit den Screen des VMKernel’s verwechseln, das ist ein anderes Problem.

Wieso?

Dieser Screen soll eigentlich darauf aufmerksam machen, dass AdBlocker schlecht sind.
Man bestraft damit jedoch nicht nur User eines AdBlockers, sondern alle User die einen Twitch Stream über eine externe Seite ansehen.
Also wenn der Twitch-Player, woanders als auf twitch.tv, eingebettet wurde. Player-Einbettungen sind ganz normale Funktionen, das ist kein Hacken, sondern dass ist eine Funktion die Twitch selbst zur Verfügung stellt.

Vor kurzem sah ich diesen Screen auch direkt auf Twitch, und die Meldung sagte mir, dass meine Erweiterungen die Performance verschlechtern können.
Ich verwende FrankerFaceZ eine bekannte Erweiterung, die das Twitch Erlebnis besser und performanter macht, als der originale Twitch-Player. – Das Einzige, das mein Twitch-Erlebnis massiv stört ist dieser Purple Screen of Death, den Twitch selbst verursacht und nicht eine Erweiterung.

So sieht das seit kurzem DIREKT auf twitch.tv aus, wenn man die Erweiterung FrankerFaceZ verwendet

Dieser Screen kommt alle 15 Minuten und verschwindet erst wieder nach 30 Sekunden.

Problemlösung (nur auf twitch.tv)

Ich habe das Problem einfach gelöst.
Ich habe mir die Erweiterung „Alternative Player for Twitch“ heruntergeladen und installiert.
Man muss bedenken, dass dieser Screen bei mir auch DIREKT auf twitch.tv erschienen ist.
Dank „Alternative Player“ habe ich diesen Screen auf Twitch aber nie wieder gesehen.

Wenigstens etwas.
Wie man den Screen auf eingebetteten Twitch-Player los wird, ist mir aber selbst noch nicht klar, Sorry.

Twitch macht offensichtlich hier einen gigantischen Fehler.

Erweiterung für Saints Row IV ab Jänner 2015

Bei der PAX hat Volition eine stand-alone Erweiterung für Saints Row IV angekündigt.
Nämlich „Gat out of Hell„.
Hier ist auch der Teaser dazu:

Wie man den Teaser entnehmen kann wird wohl der „Boss“ in die Hölle entführt und Johnny Gat möchte ihn von dort rausholen.
Was man sonst noch sehen kann sind neue Waffen, neue Gegner und auch neue Fahrzeuge. Gat bekommt offensichtlich auch Flügel und kann fliegen.

Es gibt noch keine weiteren Videos oder Informationen auf der offiziellen Webseite vom Spiel, Volition, oder Deepsilver. Aber laut Destructoid soll das Spiel am 15. Jänner 2015 für ca. 20 $ (US Dollar) auf den Markt kommen. Das Spiel soll für den PC, Xbox 360, PS3, Xbox One und PS4 erscheinen.

F.B. Purity säubert dein Facebook

Empfindest du es auch schon lästig, dass auf Facebook ständig irgendwelche Neuigkeiten geposted werden, die dich eigentlich nicht interessieren? Eine Spamflut an „Farmville“ Einladungen oder ähnliches, sodass du die wirklich wichtigen Nachrichten nicht mehr herauslesen kannst?

Es gibt ein Plugin welches dein Facebook automatisch „säubert“ und du jederzeit den Filter anpassen kannst.
Vor kurzem war es noch notwendig, dass Greasemonkey installiert wurde.
Aber inzwischen braucht man kein Greasemonkey mehr, sondern nur das Addon „F.B. Purity“, welches man kostenlos hier downloaden/installieren kann.

Google Gears für Firefox 3.5.1

Vor kurzem erst, ist eine neue Version von Google Gears für die neue Firefox Version 3.5 erschienen.
Ein paar Tage später hat Mozilla jedoch eine Sicherheitslücke im Browser festgestellt und daher schnell ein Update veröffentlicht.
Leider ist Gears nun wieder nicht mit der neuesten Firefox Version kompatibel, dies kann nun wieder eine Zeit dauern, bis dies der Fall ist.
Jedoch kann man das ganze umgehen.

Gears und Firefox sind nicht wirklich inkompatibel, es ist nur die „Installationsinformation“ inkompatibel, daher ist es nicht möglich Gears in Firefox 3.5.1 laufen zu lassen.
Um dies zu umgehen, muss man im Firefox folgendes tun:

  • Gebe in der Adressbar about:config ein
  • Suche oben im Filter nach extensions.checkCompatibility
  • Sollte ein Eintrag existieren, dann den Wert auf false umändern
  • Sollte dieser Eintrag fehlen, dann erstelle einen neuen Eintrag:
    Rechtsklick -> Neu -> Boolean
    Als Eigenschaftsnamen gibts du extensions.checkCompatibility ein
    Im nächsten Fenster setzt du den Wert dann auf false
  • Firefox neustarten

Und Fertig, Gears funktioniert jetzt auch mit Firefox 3.5.1

Dies sollte man nicht dabei belassen!

Sobald eine kompatible Version von Gears veröffentlicht wurde, sollte man den Wert wieder auf „true“ umstellen!

Update, 26.07.09:

Inzwischen wurde eine offizielle Version veröffentlicht, die auch mit Firefox 3.5.1 funktioniert.
Entweder es startet ein Autoupdate in Firefox (falls man bereits eine ältere Version installiert hat), ansonsten kann man die offizielle Version aber auch auf gears.google.com downloaden.

Update, 5.08.09:

Die offizielle Version von Google Gears funktioniert auch mit Firefox 3.5.2