[UPDATE!] Dirty Bomb wird (vollständig) kostenlos

Verwirrender Titel, oder?
Denn Dirty Bomb war ja eigentlich schon immer kostenlos, es war ein „free2play“ Spiel.

Ab 15. Jänner wird das Spiel aber wirklich kostenlos.
Es gab im Spiel eine eigene Währung namens „RAD“, diese Währung konnte nur mit echten Geld gekauft werden und es gab Items, die man nur mit RADs kaufen konnte.
Das wurde aber nun entfernt und alle Items sind nun mit „Credits“ kaufbar. Credits verdient man sich durch’s spielen und nicht in dem man echtes Geld verwendet.
Vorhandene RADs werden in Credits umgewandelt.

Diese positive Ankündigung hat auch zumindest eine schlechte Seite:

Die Community Server werden bzw. wurden bereits eingestellt. – Ab Ende Februar ist es nicht mehr möglich bei multiplay einen Community Server (zB für Dirty Bomb) zu bestellen.
Multiplay ist der einzige Anbieter mit den Splashdamage einen Vertrag hat um Gameserver für Dirty Bomb zu vermieten.

Die Server, die von SplashDamage verwaltet werden, sind für 2019 weiterhin gesichert und bleiben dieses Jahr erhalten.

 

UPDATE, 16.01.2019

Dirty Bomb ist nun vollständig kostenlos und sämtliche Mikrotransaktionen wurden entfernt.

 

Es ist Offiziell: Dirty Bomb wird nicht mehr weiterentwickelt

Vor kurzem erst wurde bekannt, dass der Community Manager „shoe“ SplashDamge verlassen hat.

Am 18. Oktober hat SplashDamage (SD) auf der Webseite von Dirty Bomb (DB) angekündigt, dass sie das Spiel nicht mehr weiter entwickeln.

Man kann es zwar weiterhin spielen und SD wird auch weiterhin offizielle Server zur Verfügung stellen, aber nur solange die Anzahl der Spieler hoch genug ist.
Was quasi bedeuten könnte, dass sie demnächst auch die offiziellen Server einstellen, denn die Spieleranzahl sinkt durchgehend, laut SteamCharts.
Sie hatten kurze Schübe (speziell nach Updates, oder bei speziellen Events), aber die meiste Zeit wurden es monatlich immer weniger Spieler.

 

 

Das betrifft nicht nur die Updates, sondern auch die  größeren Special Events (zB zu Weihnachten).
Kleine Login- oder Wochenendevents wird es aber weiterhin geben.

Es wird keine neuen Mercs mehr geben und alle die das „All Mercs“ DLC haben, bekommen es rückerstattet (und behalten sich die Mercs).

Bezüglich „Open Source“, so gibt es keine Anzeichen dafür, dass es das geben wird.

Was passiert mit Dirty Bomb?

Es scheint so als würde es dem Spiel „Dirty Bomb“ finanziell nicht besonders gut gehen.

Der Community-Manager „shoe.“ ist inzwischen auch nicht mehr für Dirty Bomb tätig. Stattdessen sucht Splash Damage sogar einen neuen Community Manager.

Open Source?

Laut dem PDF von Warchest, welches am 4. Oktober veröffentlicht wurde, bringt Dirty Bomb finanziell nicht viel ein.
Weiters heißt es darin, dass man überlegt, ob man das Spiel nicht besser der Community überlassen sollte. – Was das nun genau heißt ist offen. Viele vermuten aber, dass das Spiel wie Enemy Territory (ET) behandelt wird. ET wurde kostenlos veröffentlicht, inklusive Sourcecode, wodurch Maps und Mods von der Community erstellt wurden.

Dirty Bomb: Server Browser statt QuickJoin

Ein kleiner Tipp, wenn man Dirty Bomb spielt

Anstatt QuickJoin zu verwenden, der einen mit irgendeinen Server verbindet, kann man auch den Serverbrowser verwenden, wo man gewisse Filtermöglichkeiten -und somit- Einfluss bei der Serverwahl hat.

 

Man kann die Filter zB so einstellen, dass nur Server angezeigt werden, die Spieler drauf haben, aber nicht voll sind. Zusätzlich kann man auch die Region einschränken, sodass man auf keinen Server mit einen all-zu-hohen Ping gerät. Zusätzlich möchte man vielleicht vermeiden, dass man einen Server joint, dessen Runde schon fast vorbei ist. Da ist es von Vorteil, wenn man „Lobby“ als „Map“ sucht, somit joint man Server in der Lobby.

Splash Damage stellt CMM und Ranked in Dirty Bomb ein

Mit den Update vom vergangenen Donnerstag (10. Mai 2018) hat Splash Damage das Casual Match Making und Ranked vollständig und überraschend eingestellt.

Während die Meinungen über die Einstellung von CMM eher gemischt sind, sind viele Dirty Bomb Spieler nicht gerade glücklich über die Einstellung vom Ranked Modus, da dieser der einzige kompetitive Modus in diesen Spiel war.

CMM wird durch QuickJoin ersetzt

Bevor es CMM gab, gab es QuickJoin, dabei wird der Spieler schnell mit einen Server verbunden, auf den sich bereits Spieler befinden. Später wurde dies mit CMM ersetzt, da dieser die Teams basierend des Könnens zusammenstellt. Das hat nicht immer funktioniert und CMM hatte hier durchaus gröbere Probleme, vieles lässt sich wohl damit erklären, dass die Spieleranzahl in Dirty Bomb eher gering ist. Ein weiterer Nachteil war aber auch die lange Wartezeit, bis endlich die passenden Teams zusammengewürfelt wurden und endlich spielen konnte.

Deswegen hat jetzt Splash Damage das Handtuch geworfen und CMM entfernt und durch das alte QuickJoin ersetzt.
Das hat durchaus Nachteile: Zwar war CMM nicht perfekt, aber es war etwas besser als mit QuickJoin wo die Teams nun noch schlimmer sind als mit CMM. Ein weiteres Problem ist, dass man jetzt nicht mehr mit Freunden auf denselben Server, im selben Team spielen kann.

Ranked wird durch FACEIT ersetzt

Es gibt derzeit noch keine genauen Details dazu, aber wie im Video eine Woche später erklärt wird, ist man gerade dabei mit FACEIT zusammenzukommen.

Dirty Bomb startet mit Ranked Season 4

Seit heute wurde ein neues Update für Dirty Bomb freigegeben, welches auch die  von Ranked Matches freischaltet.

Ranked Matches sind Stopwatch Matches, wo jedes Team einmal auf der attackierenden Seite ist und später dann mit den anderen Team umtauscht. Das Team, welches weiter kommt, gewinnt auch.

 

Ranked Matches

Der Unterschied zwischen „Casual Matches“ und „Ranked Matches“ sind -unter anderem- folgende:

  • fixes Team: Sollte ein Spieler das Team verlassen, so wird kein anderer Spieler aus dem Warte-Pool genommen, das Team welches am Anfang zusammengewürfelt wird ist für jede Runde fix.
  • Strafen: Wenn man eine aktive Spielrunde verlässt und nicht wieder kommt, wird man für eine bestimmte Zeit aus den Ranked Matches gesperrt.
  • Spieleinstellungen: immer 25 Sekunden Respawnzeit (bei Casual: flexibel), Friendly Fire aktiv (bei Casual: nicht aktiv)
  • Eigenes Ranking, mit eigenen Abzeichen

Dirty Bomb gibt es kostenlos hier: Dirty Bomb auf Steam

Extraction heißt nun doch wieder „Dirty Bomb“

Der zukünftige Free2Play Shooter „Extraction“ wurde nun doch wieder in „Dirty Bomb“ umbenannt.

Das Spiel hieß bereits zu Beginn Dirty Bomb und wurde dann 2012 in Extraction umbenannt.
Jedoch wurde nun angekündigt, dass sich Dirty Bomb doch besser anhört und besser zur Personalität des Spiels passe und man es deshalb wieder umbenannt hat.

Extraction (ehemals „Dirty Bomb“) startet im Oktober mit Closed Beta

Das Spiel Extraction (bis Sommer 2013 hieß es noch „Dirty Bomb“) ist seit eh und je im Closed Alpha Status gewesen.
Man kam nur schwer in diesen Status, um das Spiel spielen zu können.
Alternativ konnte man sich gegen einen Geldbetrag auch als Founder zur Verfügung stellen, dadurch erhielt man sofort Zugriff auf den closed Alpha.

Man kann sich seit kurzem über Nexon.net für die Closed Beta anmelden, die am 1. Oktober 2013 starten wird.

 

Was ist Extraction?

Extraction ist ein kostenloser Online-Shooter. Entwickelt wird er von Splashdamage, welche auch Wolfenstein: Enemy Territory und QuakeWars, sowie Brink entwickelt haben.
Das Ziel ist es, „endlich“ mal wieder einen Shooter für PC-Spieler zu machen.