Alan Wake 2 erscheint 2023

Die lang-ersehnte Fortsetzung zu Alan Wake erscheint irgendwann im Laufe des Jahres 2023.

Die eher schlechte Nachricht ist, dass das Spiel exklusiv im Epic Store sein wird. Erfahrungsgemäß ist es jedoch so, dass Exklusivverträge nach 6-12 Monaten auslaufen und das Spiel dann theoretisch auch auf Steam landen könnte.

Das Spiel hat eine PEGI-18 Bewertung und kann im Epic Store bereits auf die Wunschliste gesetzt werden.

Bookmark-Synchronisierung mit Floccus (Browsererweiterung)

Wenn man mehrere Browser verwendet – aus welchen Gründen auch immer – dann ist es recht mühselig mit den Favoriten bzw. den Bookmarks.

Man müsste diese regelmäßig selbst exportieren und im anderen Browser wieder importieren. Verwenden überhaupt alle Browser dieselbe Struktur? Wohl kaum.

Das Gute ist, dass es Browsererweiterungen gibt, die so ein Problem lösen. Floccus ist so eine Browsererweiterung.

Floccus funktioniert unter anderem mit Chrome, Opera, Firefox und Brave. Die Favoriten können mit Google Drive, Nextcloud, oder irgendeinem anderen WebDAV synchronisiert werden.

Steam Sales und Steam Awards 2022

Mit den Herbst Steam Sales starten auch die Nominierungen für die Steam Awards.
Die Sales enden am 29. November, die Awards hingegen dauern noch etwas länger.

Wie jedes Jahr kann man aktuelle Spielen für eine Auszeichnung in bestimmten Kategorien vorschlagen.

Bis 3. Jänner 2023 hat man Zeit, denn dann werden die Gewinner veröffentlicht.
Also gleich mal jetzt Abstimmen!

Spielbericht: It Takes Two

It Takes Two“ wurde von „Hazelight Studios“ entwickelt und von „Electronic Arts“ veröffentlicht.
Es handelt sich um ein KOOP-Spiel, man kann es nur zu zweit spielen. Das Gute ist, dass nur einer das Spiel kaufen muss (der Host), der Zweite (der Eingeladene) benötigt nur den Freunde-Pass, den es kostenlos gibt.

Story:

May und Cody sind die Eltern der kleinen Rosie und sind sehr streitsüchtig.
Sie stehen kurz davor sich scheiden zu lassen, da sie einfach nicht mehr zusammenpassen.
Rosie ist nicht besonders glücklich darüber und glaubt außerdem, dass es ihre Schuld ist.
Ihre Tränen verwandeln ihre Eltern in Puppen.

Gameplay:

Es handelt sich um ein KOOP-Spiel. Das Spiel ist ein Splitscreen. Man sieht also die gesamte Zeit, was der Spielpartner sieht und auch umgekehrt. Sehr hilfreich in manchen Fällen.
In dem Spiel muss man zusammen Rätsel lösen und das geht nur zusammen, alleine kommt man nicht weit voran.- Nichts in diesem Spiel passiert mehrfach. Jedes Level ist etwas Neues.

Sound:

Der Sound und die Musik passen zu der jeweiligen Situation. An schnelleren Stellen des Spiels wird auch die Musik intensiver.

Grafik:

Das Spiel verwendet die Unreal Engine 4 und ist eher Comic mäßig. Sieht aber dennoch äußerst realistisch aus.

Fazit:

Das Spiel ist empfehlenswert, hat eine wirklich nette Story, die einem ans Herz geht. Und Dank Freundespass muss das Spiel nur einer besitzen.

The Outlast Trials: und schon ist es wieder still

Vor etwa zwei Wochen gab es eine Closed Beta des Spiels „The Outlast Trials“.
Eigentlich nichts Neues, viele Spieleentwickler bieten eine Testphase für die Spieler an. Was jedoch nicht normal ist, ist die Tatsache, dass diese Beta nur für vier Tage verfügbar war, nämlich am Halloween Wochenende.

Wieso nur vier Tage?

Normalerweise ist eine Testphase besser, je länger sie andauert. In vier Tagen kann man ja ein Spiel nicht wirklich auf Funktionen testen.

Man merkt, dass es Outlast ist, wenn dein Arsch brennt. 😉

Das Spiel sieht – zumindest das, was in der Beta war – ziemlich fertig aus. Bugs sind zumindest mir keine aufgefallen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die einzige Map ist, die derzeit fertig entwickelt wurde. Und ich denke auch, dass der Singleplayer bzw. Coop bereits fertiggestellt wurde.

Nur ein Performancetest!

Das, was wir hier testen durften, war ein Bestandteil des Multispielermodus. Und der einzige Grund, weswegen es keine anderen Maps zum Testen gab, ist ganz einfach die Tatsache, dass man hier einen Performancetest machen wollte. Man möchte also sicherstellen, dass die Server mit der Anzahl der Spieler standhalten können – Für den Einzelspieler/Coop Modus ist kein Performancetest notwendig, deswegen sahen wir auch nichts aus dem Einzelspielermodus.

Veröffentlichungsdatum weiterhin Unbekannt

Wir können also weiterhin nur abwarten und hoffen, dass die Veröffentlichung des Spiels ziemlich bald ist. Das oben beschriebene, ist nur meine Einschätzung und keine Tatsache, jedoch wenn dem so ist, dann steht das Spiel kurz vor der Veröffentlichung. Ich schätze da bis Ende 2022 bzw. Quartal 1 2023. – Sollte ich falsch liegen und es ist kein Performancetest, dann wird es wohl noch länger dauern.

Letztendlich werden wir abwarten müssen und sehen, was passieren wird.