Playnite: Ein Programm für alle Game Stores

Kennt ihr das? Ihr habt mehrere PC-Spiele, diese habt ihr aber in verschiedenen Stores (Epic Games, Steam, Uplay, etc.) gekauft und ihr wisst nicht mehr, wo ihr welches Spiel besitzt?
Eine wirklich tolle Lösung für dieses Problem ist das Programm Playnite.

Ihr könnt all eure Spiele aus den verschiedensten Stores dorthin importieren, und von dort auch starten.
Eine weitere tolle Funktion ist, dass Playnite bei Bedarf zB Origin startet, und sobald ihr das Origin Spiel wieder beendet hat, wird auch Origin wieder beendet (um Ressourcen zu sparen), dasselbe funktioniert natürlich auch mit den anderen Stores.

Hier ein paar Bilder mit Beschreibung:

Das Programm ist auf Deutsch, kostenlos, Open Source und speziell auch mit den ganzen Erweiterungen (Addons) auch noch ganz schön mächtig.

Worauf wartest du also noch? Probiere es doch mal selbst aus!

Vorsicht vor WA Toolkit aus dem Chrome Webstore!

Wer die Chrome Erweiterung WA Toolkit aus dem Chrome Webstore verwendet, wird es vermutlich schon bemerkt haben:

Die Aufgabe der Erweiterung ist es, WhatsApp einfacher bedienen zu können.
Das steht auch so in der Beschreibung. Was jedoch nicht drinnen steht ist, dass die Suchseite des Browsers umgestellt wird.
Letztendlich sucht man dann mit Bing anstatt mit der Suchmaschine mit der man zuvor gesucht hat.

An Google zu melden hat bis jetzt nichts genutzt, denn es ist noch immer Online, obwohl es der Beschreibung widerspricht.

Was aber Neu ist, ist, dass der ursprüngliche Eigentümer sich gemeldet hat, da User sich über diese Änderung beschwert haben.
Er hat klar gemacht, dass diese Änderung nicht von ihm kam, da er die Erweiterung im Chrome Webstore nicht mehr verwaltet.
Da man nicht weiß, was sonst noch alles in WA Toolkit (im Chrome Webstore) geändert wurde, empfiehlt er das Original über GitHub runterzuladen und manuell zu installieren.
Auf GitHub kann man auch den Code einsehen.

Das Originale WA Toolkit lässt sich über GitHub herunterladen.

Automatischer Dunkler Modus für Windows 10 (und 11)

Wolltest du schon immer, dass Windows das Design zu bestimmten Zeiten automatisch auf Dunkel, oder Hell stellt?
Windows 10 bietet diese Funktion leider nicht direkt an, aber es gibt hier ein kostenloses Programm, das dies automatisch macht, bzw. je nachdem, wie du es einstellst.

Windows Auto Dark Mode“ hat diese Möglichkeit und kann kostenlos über GitHub heruntergeladen werden.

Kleiner Tipp: Wenn du in deinen Browsereinstellungen die „Farben„, oder „Design“ auf „Wie System“ einstellst, dann passen sich die meisten Webseiten (wie diese hier) ebenfalls automatisch an deinen Einstellungen in „Windows Auto Dark Mode“ an.

 

 

Cookie Einstellungen im Brave Browser ändern

Wie gelangt man zu den Cookie Einstellungen im Brave-Browser

  1. Hauptmenü
  2. Einstellungen
  3. Erweiterte Einstellungen
  4. Datenschutz & Sicherheit
  5. Cookies und andere Websitedaten

Einstellmöglichkeiten

  1. Alle Cookies zulassen:
    Lässt alle Cookies zu
  2. Drittanbieter-Cookies blockieren:
    erlaubt alle Cookies, die von der Webseite kommen, die du gerade besuchst, blockiert aber alle Cookies die von externen Webseiten kommen
  3. Alle Cookies blockieren:
    Blockiert alle Cookies, könnte zu Fehlfunktionen auf Webseiten führen.
  4. Cookies und Websitedaten beim Beenden von Brave löschen:
    Löscht Cookies und Websitedaten, wenn der Browser geschlossen wird (das heißt, bei den meisten Seiten muss man sich dann neu einloggen)
  5. Alle Cookies und Websitedaten anzeigen:
    Zeigt eine Liste mit allen Cookies von allen Webseiten an.
    Websites, die immer Cookies verwenden dürfen:
    Hier kann man Webseiten hinzufügen, die immer Cookies speichern dürfen (selbst wenn Cookies speichern abgeschalten ist).

Twitch und der „Purple Screen of Death“

englische Variante des "Purple Screen of Death"

Ihr kennt dieses Bild sicherlich schon.
Zumindest wenn ihr Twitch Streams auf anderen Webseiten (außer Twitch.tv) schaut.
Oder vielleicht habt ihr diesen Bildschirm in einem Spiel gesehen?

Die Rede ist vom „Purple Screen of Death“, den darf man allerdings nicht mit den Screen des VMKernel’s verwechseln, das ist ein anderes Problem.

Wieso?

Dieser Screen soll eigentlich darauf aufmerksam machen, dass AdBlocker schlecht sind.
Man bestraft damit jedoch nicht nur User eines AdBlockers, sondern alle User die einen Twitch Stream über eine externe Seite ansehen.
Also wenn der Twitch-Player, woanders als auf twitch.tv, eingebettet wurde. Player-Einbettungen sind ganz normale Funktionen, das ist kein Hacken, sondern dass ist eine Funktion die Twitch selbst zur Verfügung stellt.

Vor kurzem sah ich diesen Screen auch direkt auf Twitch, und die Meldung sagte mir, dass meine Erweiterungen die Performance verschlechtern können.
Ich verwende FrankerFaceZ eine bekannte Erweiterung, die das Twitch Erlebnis besser und performanter macht, als der originale Twitch-Player. – Das Einzige, das mein Twitch-Erlebnis massiv stört ist dieser Purple Screen of Death, den Twitch selbst verursacht und nicht eine Erweiterung.

So sieht das seit kurzem DIREKT auf twitch.tv aus, wenn man die Erweiterung FrankerFaceZ verwendet

Dieser Screen kommt alle 15 Minuten und verschwindet erst wieder nach 30 Sekunden.

Problemlösung (nur auf twitch.tv)

Ich habe das Problem einfach gelöst.
Ich habe mir die Erweiterung „Alternative Player for Twitch“ heruntergeladen und installiert.
Man muss bedenken, dass dieser Screen bei mir auch DIREKT auf twitch.tv erschienen ist.
Dank „Alternative Player“ habe ich diesen Screen auf Twitch aber nie wieder gesehen.

Wenigstens etwas.
Wie man den Screen auf eingebetteten Twitch-Player los wird, ist mir aber selbst noch nicht klar, Sorry.

Twitch macht offensichtlich hier einen gigantischen Fehler.

YoWindow für Windows ohne Funktion (Flash wurde eingestellt)

Flash wurde Anfang des Jahres eingestellt und funktioniert nun auch nicht mehr.

Das betrifft auch sämtliche Programme die auf Flash laufen, wie zB YoWindow.
YoWindow ist ein Bildschirmschoner für Windows 10, der dir das aktuelle Wetter anzeigt.

Der Entwickler weiß darüber bescheid und es wird auch schon daran gearbeitet, allerdings wird die Fertigstellung wohl noch ca. ein Jahr dauern, also bis ca. Ende 2021.
Gute Nachricht ist: Wenn man YoWindow 4 gekauft hat, ist die Lizenz auch für das neue YoWindow funktionstüchtig.

 

Kleiner Hinweis:

Wenn man eine ältere Version von Flash installiert, kann man den Bildschirmschoner natürlich wieder verwenden, allerdings wird davon abgeraten.
Es gibt einen guten Grund, wieso die Entwicklung an Flash eingestellt wurden: Computer-Sicherheit.

Jedoch obliegt es jedem selbst, was er seinem Computer möglicherweise antun will.

Geforce NOW überlastet (nur Europa, teilweise wieder OK)

Was ist Geforce NOW

Geforce NOW ist ein Dienst von NVIDIA,  welcher es Leuten mit einen schwächeren Computer erlaubt, über das Internet, auf einen High End Rechner zu spielen.
Auch ich benutze den Dienst als „Founder“ (aka: man bezahlt dafür).
Man kann Geforce Now auch kostenlos nutzen, wobei, wenn man ein Spiel startet, muss man als kostenloser Benutzer eine Warteschlange abwarten. Jeder kostenlose Benutzer kann maximal eine Stunde spielen, bevor er sich erneut einreihen muss, um erneut spielen zu können.

Founder hingegen, werden bevorzugt und warten normalerweise keine Warteschlange ab, sondern sie kommen gleich in Spiel. Eine Sitzung kann bei Founders 6 Stunden dauern. Was kein Problem ist, weil du kannst danach das Spiel erneut starten, da du sowieso gvorgereit wirst und gleich dran kommst.

Es gab nie Probleme mit den Dienst. Bis jetzt…

Cyberpunk 2077 dürfte wohl „Schuld“ daran sein?

Diesen Bildschirm sehen normalerweise nur Spieler, die keinen Preis dafür bezahlen. Derzeit scheint aber alles so überlastet zu sein, dass man diesen Bildschirm wohl auch als Founder zu Gesicht bekommt, was ja normalerweise nicht vorkommen sollte.

 

Beim nächsten Versuch, sagte mir das Programm, dass ich überhaupt erst recht nicht rein komme, nicht einmal in die Warteschleife.

„Was ist los? Sind die Server down?“ war mein erster Gedanke, jedoch zeigte die Statusseite, dass alle Server einwandfrei funktionieren.

Die Foren hingegen sagten etwas anderes, zB im Thread wo Nvidia ankündigte, dass nun auch Cyberpunk 2077 über Geforce Now spielen kann.
Dort sind zahlreiche Kommentare, dass Founder nicht mehr spielen können.

Hier gibt es weitere Themen dazu: Hier, Hier, Hier, Hier, und Hier (es gibt noch mehr, aber ich bin einfach zu faul diese zu verlinken…).
Und die, die die Geduld aufbringen und dann doch rein kommen, sprechen von low performance.

Auf Twitter melden sich viele Leute, die anscheinend aus Europa sind.

Kein Statement

Bis jetzt gab es kein Statement von Nvidia. Weder in deren Foren, noch auf Twitter.

Update, 11.12. (06 Uhr)

Inzwischen hat Nvidia ein Statement geäußert und  das Problem wird untersucht.
Weiters scheint das Problem auch größtenteils bereits behoben zu sein, manchmal kann es noch aufscheinen dass man X Minuten warten muss, aber die X Minuten sind in Wirklichkeit nur wenige Sekunden.

„Wir erfahren, dass es derzeit längere Wartezeiten für manche Spiele, aufgrund des hohen Aufkommens in Europa, gibt. Wir danken für deine Geduld“

 

Update, 17.12. (7 Uhr)

Cyberpunk 2077 hat anscheinend soviele Neukunden für GEforce Now gebracht, sowie die Ressourcen gesprengt, sodass sie den Verkauf eines Founder Pakets derzeit stoppen mussten.

Spiele in Steam auf Beta umstellen

Manche Spiele haben eine Beta-Branch wo die neuesten Funktionen getestet werden.
Die Beta Branch ist für Leute, die Fehler im Spiel akzeptieren können und diese auch dem Entwickler melden.

Solltest du ein Spiel auf Beta umstellen wollen (oder umgekehrt), dann kannst du hier nachlesen wie es geht:

 

  1. Öffne Steam und klicke auf Blibliothek.
  2. Klicke mit der rechten Maustaste auf das jeweilige Spiel, welches du umstellen möchtest und klicke im Kontextmenü auf Eigenschaften
  3. Im Eigenschaftenfenster klickst du ganz Rechts auf den „Betas„-Tab
  4. Und im Beta-Tab kannst du nun die Branch (zB „Beta„) auswählen, sofern verfügbar (Nicht alle Spiele bieten eine Beta Version an).
  5. Sobald du das gemacht hast, macht das Spiel ein Update und du hast die Beta Version installiert.

 

Mit den selben Schritten kann man die Beta-Branch wieder deaktivieren, indem man „Keine“ auswählt.

 

Spracherkennung für „Phasmophobia“ einstellen

Voraussetzung ist, dass auf dem Windows 10 Computer die allgemeine Spracherkennung bereits aktiviert ist. Normalerweise ist das standardmäßig der Fall, falls nicht, öffne das Startmenü und suche dort einfach nach „Spracherkennung aktivieren“ (findest du nicht, wenn es bereits aktiv ist).

 

Die notwendigen Sprachpakete installieren:

Gehe in die Windows Einstellungen -> Zeit und Sprache -> links auf Sprache

Die Spracheinstellungen in Windows 10: So soll es aussehen, wenn es fertig eingerichtet ist.

So muss es aussehen, wenn es fertig ist.

Also unten Deutsch (Deutschland) und English (United States) als bevorzugte Sprache.
Wichtig ist, dass beide das Mikrofon Symbol haben.

Und Oben als Anzeigesprache Deutsch (Deutschland) auswählen.

Warum Englisch? Manche Funktionen im Spiel benötigen auch Englisch.
Englisch installiert man indem man auf Bevorzugte Sprache hinzufügen klickt.

 

Bevorzugte Sprache:

Wenn man auf „Bevorzugte Sprache hinzufügen“ klickt, kommt ein kleines neues Fenster wo alle Sprachen zu finden sind.
Es gibt jetzt verschiedene „Deutsch“ Varianten. Wichtig ist aber, dass ihr Deutsch (Deutschland) nehmt, weil es ein Mikrofon-Symbol daneben hat, das Symbol bedeutet, dass auch Spracherkennung dabei ist.

Bevorzugte Sprache hinzufügen. Durchgestrichene deutsche Sprachen sind ungültig

Neustart?

Es ist möglich, dass man den Computer neu starten muss, nachdem man Sprachen hinzugefügt, oder eingestellt hat.
Daher bitte mal den Computer neu starten, auch wenn Windows gar nicht danach fragt…

 

Spracherkennung:

In den Einstellungen -> Zeit und Sprache -> links auf Spracherkennung

Sollte es keine „Spracherkennung“ im Menü geben, dann hast du wohl den Computer Neustart ignoriert/vergessen. 😉
Wenn das der Fall ist, bitte mache einen Neustart.

In der Spracherkennung muss man sicherstellen, dass „Deutsch (Deutschland)“ als „Spracherkennungssprache“ ausgewählt ist.
UND man muss auch das Kästchen in „Nicht Muttersprachliche Akzente für die Sprache erkennen“ aktivieren.

 

Standardmikrofon

Jetzt gehen wir noch in die Einstellungen -> System -> links auf Sound
Stelle dort sicher, dass bei „Eingabe“, dein Mikrofon ausgewählt ist.


St
Das sollte alles in Windows gewesen sein

 

Starte das Spiel

Im Hauptmenü klickst du auf Optionen -> Audio

Stelle sicher, dass dort dasselbe Mikrofon ausgewählt ist, wie in Windows.
Klicke darunter auf „Test„, und sprich den angegebenen Satz. – Wenn es gehört wird, sieht es schon mal gut aus.

Gehe in die Optionen -> Anderes

Wähle in beiden Fällen („Sprache“ und „Spracherkennung“) „German“ aus.

Nachdem du die Einstellungen gemacht hast, starte sicherheitshalber das Spiel neu! (Das ist ein berühmter Bug, der durch einen Spiel Neustart neutralisiert wird).

 

Es sollte nun alles erledigt sein!

Sollte es dennoch Probleme geben, empfiehlt es sich diesen Forenbeitrag zu lesen.

Hinweis:
Standardmäßig ist PUSH-TO-TALK aktiviert, das heißt, du musst während dem Sprechen die V-Taste gedrückt halten.
Natürlich kannst du die Taste in den Einstellungen ändern, du kannst dort Push-To-Talk auch komplett ausschalten, sodass du keine Taste während dem normalen Reden drücken musst.

Neue Aufnahmen für Google Streetview Österreich

Das ist wohl untergegangen, aber Google hat neue Streetview Aufnahmen für Österreich hinzugefügt.
Während man -bis vor kurzem- nur eine handvoll Orte in Österreich virtuell begehen konnte, hat nun Google massiv erweitert.

Derzeitige Abdeckung Österreichs

Manche Orte haben sogar bereits mehrere Aufnahmen. Wenn man sich auf der Streetview Ansicht befindet, wird man an manchen Orten ein Uhr-Symbol links oben sehen.
Wenn man auf dieses Uhr Symbol klickt, öffnet sich ein kleines Popup welches die verfügbaren Streetview Aufnahmen von diesen Ort anzeigt, zwischen denen man wechseln kann.

Uhr-Symbol zeigt verschiedene Aufnahmen des Orts.

Die Aufnahme von soeben kann man hier finden.