Videochat in Gmail / mit Google Talk

Wusstet ihr, dass man in Gmail einen Videochat starten kann?
Das Feature gibt es ja eigentlich schon länger.

Was dazu jedoch benötigt wird ist ein Plugin (oder eher gesagt eine Art Treiber), damit Videochat über den Webbrowser möglich ist.
Das Plugin kann man sich kostenlos auf der Google Talk Seite downloaden, die Installation läuft automatisch, es sind keine Extra Einstellungen für das Plugin notwendig.

Nun ist das Plugin installiert, sollte der Browser gerade laufen, dann diesen eventuell neustarten (abhängig vom Browser) und nun müsste man noch ein paar Einstellungen in Gmail selbst vornehmen, dazu loggt man sich in Gmail ein, geht in die „E-Mail Einstellungen“, dann klickt auf „Chat“, dort gibt es den Punkt „Einstellungen überprüfen“, dort sind dann bereits die Standardgeräte ausgewählt, sollten die Einstellungen abweichen, so kann man hier die richtigen Geräte für Voice/Video Chat auswählen.

Danach noch speichern und schon wäre man bereit für den Voice und Video Chat in Gmail.

Google Streetview startet wieder & Gmail Signaturen bekommen RichText

GoogleWatchBlog berichtet gleich mal über zwei gute Neuigkeiten.

Google Streetview startet wieder:
Die erste gute Neuigkeit ist, dass Google wieder mit StreetView weitermacht, lt. GWB werden diesmal aber keine WLAN-Daten aufgezeichnet (obwohl dies anderer Firmen sehr wohl auch weiterhin noch machen).
Derzeit setzt StreetView aber nur in den Ländern Irland, Südafrika, Norwegen und Schweden die Fahrten fort.
Auf der Liste „Where is Street View“ steht davon noch nichts, das liegt vermutlich daran, dass sie erst wieder starten werden, oder, dass das Dokument noch nicht aktualisiert wurde.

Update, 10. Juli 2010:
Inzwischen wurde die Seite „Where is Street View“ upgedated und in Irland werden derzeit die Orte wieder angezeigt, die gerade abgefahren werden.

Gmail bekommt Rich-Text Editor bei den Signaturen:
Die zweite gute Neuigkeit ist, dass man ab jetzt seine Signaturen in Gmail auch mit Rich Text versehen kann, also Fettdruck, Kursiv, Unterstrichen, URL’s/Links, etc.
Wenn man mehrere E-Mail Konten in Gmail verwendet, kann man für jedes E-Mail Konto auch eine eigene Signatur erstellen. – Der Vorteil daran ist, wenn man zB eine private Adresse verwendet, dann hat diese als Signatur: „grüße Spitzname“. Bei E-Mail Konten die für eher „offizielle“ Sachen verwendet werden, kann man zB „mfg VOR/Nachname“ verwenden.

GMail verliert BETA-Status

Heute hat GMail seinen Beta Status verloren.
GMail wurde vor 5 Jahren veröffentlicht und hatte seitdem den „BETA“ Status.
Normalerweise ist der BETA-Status für Programme insofern von Bedeutung, dass es noch ein „Testprogramm“ ist mit „Fehler inklusive“.

GMail läuft aber bereits seit ca. 5 Jahren einwandfrei.
Wer den Text „Beta“ im Gmail Logo vermisst, kann in den Labs wieder das alte Logo umschalten 😉
Dies betrifft aber auch andere Google Dienste, wie zB Google Kalender, Google Talk und Google Docs
weitere Informationen gibt es im GMail Blog

neues Aussehen für GMail

Seit heute gibt es ein neues Aussehen für Gmail-Benutzer.

Man hat ab jetzt die Möglichkeit eines der derzeit vorhandenen 30 Themes auszuwählen, um sein eigenes Gmail persönlicher zu gestalten.

Welche Motive es derzeit gibt, kann man sich in den Einstellungen -> Motive ansehen.

Und wer noch keine Motive zur Auswahl hat, kann sich die Screenshots im offiziellen Gmail Blog ansehen, aber keine Sorge, laut dem Blog werden diese Themes für alle User in den nächsten Tagen freigeschalten.

Was mir noch nicht ganz klar ist: Bei der Auswahl eines Themes/Motivs wird man nach Land/Ort gefragt, kann es sein, dass sich die Themes an den Tag anpassen (Tagsüber scheint im Theme die Sonne und in der Nacht der Mond), so wie es bereits bei einigen Themes in iGoogle möglich ist? UPDATE: Ja, so ist es! Genauso wie bei iGoogle haben einige Themes/Motive die Möglichkeit sich an die Uhrzeit oder an das Wetter anzupassen.

Genug geschwafelt, hier sind Screenshots von der deutschsprachigen Oberfläche mit den Themes/Motiven zur Auswahl!

Gmail Labs nun auch auf Deutsch

Es gibt schon seit längerem im englischen Gmail die Möglichkeit Labs-Funktionen zu aktivieren.
Dabei handelt es sich sozusagen um „kleine Addons“, mit denen man sein Gmail den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.

Das Problem war allerdings, dass es nur im englischen Gmail Interface möglich war diese Features zu aktivieren. Es gab natürlich einen Weg, indem man Gmail auf Englisch einstellt, dann die Labs Features aktiviert und dann wieder auf Deutsch umstellt, jedoch ist das ja doch ein wenig kompliziert und aufwändig.

Wie dem auch sei: Ab jetzt kann man das Labs Symbol auch im deutschen Interface sehen, bzw. in den Einstellungen aktivieren/deaktivieren.
Laut der Ankündigung im Gmail Blog wurde das Labs Feature heute in 49 Sprachen veröffentlicht.
Ihr wollt Beweise? – Hier sind Screenshots (Für größere Ansicht draufklicken) 😉