YouTube Down / wieder Up!

Neuseeland, Österreich, Deutschland, USA, egal wo, YouTube scheint weltweit tot zu sein.

Die Webseite funktioniert ganz normal und lässt sich laden, aber sobald man versucht sich ein Video anzusehen, sieht man das Lade Icon und einen schwarzen Bildschirm. – Es kommt kein Video.

"Alle Störungen"

 

Und so sieht es im Videoplay von YouTube aus.

Blackscreen und LAdeicon

Update, 02:18:

Inzwischen wird eine Fehlermeldung angezeigt: „Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal. (Wiedergabe-ID: 22gh_a-HxkW3yqXs)“
Hilft zwar auch nicht weiter, aber immerhin.

Update, 02:37:

Es funktioniert wieder alles.

Wiederholte Störung bei Magenta

Heute, um ca. 18 Uhr dürfte sich eine Störung bei Magenta ereignet haben.
Betroffen davon waren hauptsächlich „Festnetz Internet“ Kunden (ehemals UPC Kabelkunden), wie auf AlleStoerungen.at zu sehen ist.

 

So schnell wie die Störung gekommen ist, ist sie auch wieder verschwunden.

Update #1:

Um ca. 19:15 Uhr trat das Problem erneut auf.
Worum es sich handelt ist unbekannt. Es betrifft auch andere UPC Länder (zB Polen, Schweiz). Wahrscheinlich gibt es hier einen Zusammenhang.

Update #2:

Erneut eine Störung  (ca. 20:20) bei Magenta Österreich und vielen UPC Ländern.
Die Störung findet anscheinend bei UPC/Magenta/Liberty Global/und wie sie alle heißen weltweit stündlich statt.

EA / Origin derzeit nicht erreichbar [funktioniert wieder]

Es scheint so, dass seit heute früh (bzw. auch schon seit gestern Nacht), die Dienste von Electronic Arts nicht erreichbar sind.
FIFA, Battlefield und Co funktionieren nicht.
Und nachdem man sich auch nicht einmal mehr in Origin einloggen kann (siehe Grafik von AlleStörungen unten), kann man auch keine reinen Singleplayer im „Offlinemodus“ spielen.

Wobei ich mich fragen muss, wozu der Offlinemodus eigentlich gut sein soll?

Grafik von AlleStoerungen.at

AlleStoerungen.at

Wir können ja froh sein, dass zumindest Steam funktioniert. 😉

Störung behoben

Die Störung ist inzwischen wieder behoben und die Dienste von EA Games sind wieder verfügbar. Die Störung dauerte mehr als 12 Stunden.

[BEHOBEN] Steam hat derzeit Probleme: Spiele starten nicht & Favoriten/Gruppen fehlen

UPDATE: Das Problem wurde inzwischen behoben, alle Dienste funktionieren wieder wie gewohnt.

Seit dem Update vom 4. Jänner 2012 (5. Jänner, unserer Zeit), gibt es Probleme beim Starten von Spielen.
Beim Starten von Spielen, wird das LAdefenster angezeigt, und nichts passiert mehr.
Bis jetzt gibt es noch kein offizielles Statement dazu, aber immerhin Workarounds.

Seit dem Update sind ebenfalls die Favoriten und Gruppen nicht mehr vorhanden.

Man kann diese Probleme (nur teilweise) „lösen“, folgende Schritte sind dazu notwendig:

    • Öffne dein Steam-Hauptverzeichnis (zB: C:Program Files (x86)Steam)
    • Benenne den Ordner appcache um (egal in was)
    • Beende Steam und starte Steam wieder (und warte eventuell 1 Minute, bevor du ein Spiel startest)
    • Du solltest jetzt zumindest mal wieder die Gruppen & Favoriten sehen (sofern du vorher überhaupt welche hattest)
    • Gehe in das Einstellungsmenü von Steam (Steam -> Einstellungen) und klicke dort auf den Tab „Downloads + Cloud
      Dort findest du unten den Bereich für die Steam Cloud, entferne das Häkchen bei  „Steam Cloud Synchronisation für alle unterstützten Spiele aktivieren
    • Klicke nun im Menü auf Steam -> Offline Modus
      Steam wird im Offline Modus neugestartet

Ab Jetzt kann man wieder einige Spiele starten.

HINWEIS: Wenn du Singleplayer Spiele startest, wo du zuvor Spielstände abgespeichert hast (zB: „Orcs must Die!“, „Saints Row: The Third“, etc.) und diese in der Cloud gespeichert wurden, so werden diese nicht angezeigt (da Steam Cloud ja deaktiviert ist), daher ist dieser Workaround nur für Spiele hilfreich, wo man nicht von Savegames in der Cloud abhängig ist.
Da Steam außerdem im Offline Modus ist, gibt es auch keine Errungenschaften für diese Zeit

Sobald das Problem offiziell gefixt wurde, empfiehlt es sich Steam Cloud wieder zu aktivieren und Steam im Online Modus zu starten.
Oder: Die beste, sicherste und -mit am wenigstens Aufwand verbundene- Methode wäre, abzuwarten bis Valve das Problem gefixt hat.