Google Stadia weiterhin nicht in Österreich verfügbar

Google Stadia ermöglicht es einem High-End Spiele auf seinem mobilen Gerät, oder lahmen Computer, etc. zu spielen, also das ist zumindest ein Vorteil.
Es handelt sich hierbei um Cloud-Gaming, wo das Spiel und die Eingaben des Controllers, Tastatur, oder Maus auf den Rechnern von Google berechnet wird und das Bild einfach auf deinen Endgerät in Echtzeit angezeigt wird.

Derzeit ist Stadia in Österreich nicht verfügbar und man kann daher auch keine Bestellung abschließen, aber zumindest kann man sich mit einen deutschen VPN mal einen User reservieren und den Store ansehen.

Viel Spass!

Five Nights at Freddy’s 4 wurde veröffentlicht

Wer hätte damit gerechnet?

Chica mit ihren drei GebissenEigentlich hätte Five Nights at Freddy’s 4 erst Ende Oktober erscheinen sollen, dann wurde der Termin auf August vorverschoben und gestern wurde das Spiel dann veröffentlicht.
Gestern wurde auch die Demo Version (zuerst) für YouTuber und die Presse veröffentlicht.
Normalerweise (also zumindest bei den FNAF Spielen) wäre es so gewesen, dass als nächster Schritt die Demo Version für alle veröffentlicht worden wäre.
Stattdessen hat man aber dann gleich das gesamte Spiel veröffentlicht.

Five Nights at Freddy’s 4 gibt’s auf Steam für derzeit 7,99 €.

 

Spielbericht: Saints Row – The Third

Saints Row: The Third ist die Fortsetzung der zwei Vorgänger. Dabei handelt es sich um einen Third Person Shooter, der von Volition entwickelt und von THQ published wurde.

Story:

Diesmal befindet man sich in Steelport. Steelport wird von drei verschiedenen Gangs geführt: Die Luchadores, Morningstar und die Deckers. Alle drei gehören zu “The Syndicate”, welches im vollen Besitz von Steelport ist. Das Ziel der Saints ist es, Steelport zu übernehmen. 

Singleplayer:

Den Charakter den man steuert (einfach nur “Boss” genannt), wird von verschiedenen Saints begleitet, außerdem kommen ein paar neue Mitglieder dazu. Durch verschiedene Missionen wird einem ermöglicht die Stadt zu übernehmen.

Gameplay:

Bevor man sich denkt, dass das Spiel einen zu sehr an GTA erinnert, sollte man es wirklich mal ausprobieren. Dieses Spiel hat nichts mit GTA zu tun. – Die Missionen sind nicht nur unterhaltsam, sondern auch Abwechslungsreich. Wenn man die Missionen fertig gespielt hat, kann man mit den Activities (Nebenmissionen) weitermachen.
Die Steuerung ist Shooter-Klassisch und lässt sich bei Bedarf umstellen.

Zusammenfassend:

Ein Spiel welches die Lachmuskeln trainiert. Die Unterhaltung und Abwechslung in diesem Spiel kann sich auf jedenfall sehen lassen. Allein mit den Hauptmissionen bietet das Spiel eine sehr (ungewöhnlich) lange Spielzeit (für einen Shooter). Die Nebenmissionen sind hier noch nicht eingerechnet.

Spiele in Google Plus

Seit gestern gibt es nun auch Spiele in Google Plus.
Derzeit sind es um die 15, unter anderem auch Angry Birds, Crime City, Monster World, usw.

Ähnlich wie bei Facebook kann man mit seinen Freunden spielen, sie als Nachbarn oder als „Mafia“-Freunde hinzufügen.
Das Besondere an den Games in G+ ist, dass die Spiele Benachrichtigungen in einen eigenen Stream gepostet werden und somit den Kommunikationsstream überhaupt nicht stören.
Die Benachrichtigungen sieht man nur, wenn man in den Spielebereich klickt.