Google stellt Kurz-URL Dienst goo.gl ein

Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 6 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Google hat angekündigt, dass sie ihren Kurz-URL Dienst einstellen.

Wer sich in letzter Zeit schon auf goo.gl seine Kurz-URLs angelegt hat, wird vermutlich schon auf diese Nachricht gestoßen sein:

Der Support für goo.gl wurde mit 30. März 2018 beendet.
Ab 13. April werden nur noch bereits existierende User goo.gl verwenden können und nach einen weiteren Jahr, wird nicht einmal das mehr möglich sein.
Die bereits existierenden Kurz-URLs werden jedoch weiterhin funktionieren und umleiten, jedoch wird man sich keine Statistiken mehr ansehen können.

In ihrem Blogpost schlägt Google „Firebase Dynamic Links“ vor, oder alternativ auch Bitly und Owly.

Wenn man einen eigenen Webserver hat, dann wäre vielleicht YOURLs sogar die bessere Alternative.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments