Skyrim: Speichern nicht vergessen!

Dieser Beitrag wurde vor 8 Jahren, 7 Monaten veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr auf den neuesten Stand.

Wer öfter Skyrim spielt und vor allem Mods verwendet, wird vermutlich selbst schon darauf gekommen sein, regelmäßig zu speichern.
Sonst kann es vorkommen, dass man mal durch ein CTD aus dem Spiel fliegt und man muss die ganze Quest wieder von vorn anfangen.

Wir können uns glücklich schätzen, dass es hier Abhilfe gibt.
Nämlich den Autosave Manager. Je nach Einstellung, speichert er alle X Minuten, und/oder wenn zB neue Locations entdeckt wurden, und/oder wenn eine Mission erledigt wurde, etc.

 

Es gibt drei Typen der Speicherung:

  • Autosave: Drei Ladefiles werden erstellt, und das Spiel speichert der Reihe nach. Wenn alle drei Speicherplätze belegt sind, wird der Autosave 1 überschrieben, dann Autosave 2, etc.
  • Inkrementelle Speicherung: Ähnlich wie Autosave, mit dem Unterschied, dass man die Anzahl selbst einstellen kann.
  • Manuelle Speicherung: Das Ladefile wird so erstellt, wie wenn du selbst im Menü speichern würdest.

Ich würde empfehlen, generell immer die manuelle Speicherung zu wählen, da die anderen Varianten das Ladefile immer wieder überschreiben und das kann bloating verursachen (und damit auch CTD’s). Bei der manuellen Speicherung wird immer ein neues Ladefile automatisch erstellt.

Download & Voraussetzungen:

Den Autosave Manager kann man sich über Nexus Mods herunterladen.
Erforderlich dafür ist SKSE und SkyUI, wenn du Mods nutzt, dann sind die Chancen relativ hoch, dass du diese zwei Anforderungen bereits erfüllst.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments