Second Life feiert den 6. Geburtstag

Am 23. Juni 2009 feierte SecondLife seinen sechsten Geburtstag.

Dies wurde auch entsprechend gefeiert, denn auf 20 Regionen wurden Objekte erstellt, die sich mit den Thema „The Future of virtual Worlds“ (Die Zukunft der virtuellen Welten) beschäftigten.

Dabei gab es sehr viele erstaunliche Gebäude und/oder Objekte zu sehen.

Bis 30. Juni ist es noch möglich diese Austellung zu besichtigen, einen Tag davor (also am 29. Juni), wird Philip Linden von LindenLab noch eine Abschlussrede halten.

Hier sind ein paar Screenshots (draufklicken für größere Ansicht)

Offizieller Linden Blog

Mit Google Translate Toolkit einfacher übersetzen

Vor kurzem hat Google einen neuen Dienst gestartet, oder eigentlich eine Erweiterung zu Google Translate hinzugefügt.

Dabei handelt es sich um ein Tool, womit man Dokumente Online übersetzen kann.

Dabei wird die Seite in zwei Spalten geteilt, auf der linken Seite ist der Originaltext und auf der rechten Seite befindet sich der übersetzte (falls möglich) Teil, optional lassen sich am unteren Bildschirmrand auch noch weitere Tools einblenden, die bei der Übersetzung helfen sollen.

Um die Übersetzung zu vereinfachen, wird das hochgeladene Dokument überprüft, ob es bereits eine Übersetzung des jeweiligen Satzes/Absatzes (etc.) gibt, wenn ja, dann wird diese verwendet, falls nein, versucht das Translator Toolkit eine maschinelle Übersetzung.

Sollte auch die maschinelle Übersetzung nicht klappen, so wird der Originaltext angezeigt, und man kann diesen dann manuell anpassen.

Da sich das Google Translate Toolkit noch in einer frühen Testphase befindet, kann man Dokumente derzeit nur von Englisch in eine andere Sprache übersetzen und nicht umgekehrt.

Die Übersetzungen lassen sich auch teilen, somit ist es möglich, dass man anderen Benutzern Zugriff auf die Übersetzung erlaubt, und diese können dann mithelfen, den Text zu übersetzen.

Die hochgeladenen Dokumente dürfen derzeit maximal 1 MB haben, und sie müssen eines der folgenden Formate sein: DOC, HTML, OTD, TXT und RTF.  Weiters hat man die Möglichkeit auch Wikipedia-Artikel, Knol-Artikel, oder Webseiten zu übersetzen.

Das Benutzerinterface ist derzeit nur auf Englisch verfügbar, allerdings wird dies nur vorübergehend sein.

Auch die Liste mit den bereits (angefangenen) übersetzten Dokumenten ist übersichtlich gehalten, dabei wird angezeigt, wie viele Wörter das jeweilige Dokument hat, die Prozentanzahl der fertiggestellten Übersetzung, sowie die Mitwirkenden bei dieser Übersetzung.

Wann dieses nützliche Tool fertig sein wird, bzw. wann es auch auf Deutsch verfügbar ist, ist nicht bekannt, aber es kann sich auf jeden Fall sehen lassen, und in weiterer Folge auch verwendet werden.

Zum Google Translate Toolkit

Firefox 3.5 Release Candidate 2 erschienen

Vor kurzem ist ein Release Candidate 2 vom Firefox Browser erschienen.
Die neue Versionen lautet nun Firefox 3.5 RC2

Da es sich um ein Release Candidate handelt, können hier weiterhin kleine Bugs vorhanden sein. Im Vergleich zu Beta-Versionen sind Release Candidates aber sehr genießbar.

Wenn man viele Ad-Ons benutzt, dann könnte es sein, dass noch nicht alle Ad-Ons in dieser RC Version funktionieren.

Wie auch schon bei der Beta-Version wurde hier nicht auf eine passende Ankündigungsgrafik verzichtet 😉

Download hier!